FON: 0 36 91 / 21 41 90

Vereinsmeisterschaften 2019 des TC „Blau-Weiss“ Eisenach 1920 e.V.

Sehr gutes Teilnehmerfeld bei sommerlichen Temperaturen.
Auch im einhundertsten Jahr des Bestehens fanden im Eisenacher Johannistal die Vereinsmeisterschaften des TC „Blau-Weiss“ Eisenach 1920 e.V. statt. An drei Wochenenden im September wurden die Wettkämpfe ausgetragen. Unter anderen kämpften auch ca. 20 Kinder und Jugendliche um die begehrten Vereinsmeistertitel. Leider nahmen nur 7 Damen an ihrer Meisterschaft teil. An den Doppel- und Mixed Meisterschaften nahmen insgesamt 35 Paarungen teil. Sportwart Steffen Schubert zog eine positive Bilanz und freute sich über die zahlreichen Teilnehmer an drei tollen Wochenenden, mit spannenden und freudbetonten Spielen.

 

Ergebnisse Kinder und Jugendliche:

  • In der AK U9 erkämpfte sich Constantin Bube den Vereinsmeistertitel. Die Plätze 2 und 3 belegten Leander Rudolph und Maximilian Vogel.
  • Die AK U12 entschied Maximilian Schleicher für sich. Paulina Bube und Aliyah Brückner belegen die Plätze 2 und 3.
  • Bei den Jugendlichen (U18) setzte sich überraschend Alexander Schubert durch. Er besiegte unter anderem Leander Rudolph (2. Platz) und Konrad Schuchardt (3. Platz).

 

Ergebnisse Damen:

  • Im Endspiel besiegte Juliane Wittich ihre Konkurrentin Christiane Hering-Schubert knapp 6:3/1:6/10:5.

 

Ergebnisse Herren:

  • Im 16er-Herrenfeld setzte sich der Favorit Albrecht Fuckel durch. Nachdem er im Halbfinale gegen Thomas Waldhelm 6:2/6:0 deutlich siegte, beherrschte er auch seinen Gegner Michael Brückner im Finale klar und gewann 6:2/6:3.
  • Brückner besiegte in seinem Halbfinale Nicolas Salzwedel 6:2/6:1.

 

Ergebnisse Senioren:

  • Im Finale der Senioren, Herren 60+, besiegte Thomas Waldhelm überraschend seinen Mannschaftskamereaden Horst Blaho. Er gewann in einem spannenden Match, 7:6/6:3.

 

Herren-Doppel:

  • Die beiden favorisierten Herren-Doppel Sacha Mäder mit Wolfgang Reuter sowie Uwe Schweigert mit seinem Partner Thomas Waldhelm erreichten das Endspiel relativ mühelos. Das spannende Finale entschieden Schweigert und Waldhelm nach zwei abgewehrten Matchbällen im 3. Satz 4:6/7:6/11:9 für sich.

 

Damen-Doppel:

  • Wenig Mühe hatten Christiane Hering-Schubert mit ihrer Partnerin Juliane Wittich das Endspiel zu erreichen Sie trafen auf die Paarung Petra Bätzel und Doris Krause, die auch mühelos in das Finale einzogen.
  • Hering-Schubert und Wittich bezwangen ihre Gegnerinnen 6:1/6:3.

 

Mixed-Titel:

  • Die beiden favorisierten Mannschaften, Victoria Bube und Albrecht Fuckel sowie Antje Seebach und Thomas Waldhelm trafen wie erwartet im Finale aufeinander.
    Hier behielten die an Position 1 gesetzten Bube & Fuckel die Oberhand und bezwangen die an Position 2 gesetzten Seebach und Waldhelm 6:3/6:4.